Britische Unternehmensstimmung nach Brexit auf Tiefpunkt

Die Stimmung in britischen Unternehmen ist wenige Wochen nach dem Brexit-Votum eingebrochen.
22.07.2016 11:15
Mies drauf: Die Stimmung bei britischen Unternehmen ist nach dem Brexit schlecht (im Bild ein Alstom-Mitarbeiter in Stafford, U.K).
Mies drauf: Die Stimmung bei britischen Unternehmen ist nach dem Brexit schlecht (im Bild ein Alstom-Mitarbeiter in Stafford, U.K).
Bild: Bloomberg

Wie das Markit-Institut am Freitag mitteilte, trübte sich die Stimmung sowohl in der Industrie als auch unter Dienstleistern stark ein. Der Einkaufsmanagerindex für die Industrie fiel im Juli um 3,0 Punkte auf 49,1 Zähler, der Indikator für die Dienstleister sank um 4,9 Punkte auf 47,4 Zähler. Unterhalb von 50 Punkten signalisieren die Indikatoren wirtschaftliche Schrumpfung.

Der aus beiden Indikatoren zusammengesetzte Index fiel mit 47,7 Punkten auf den tiefsten Stand seit April 2009. Damals hatten die Auswirkungen der Finanzkrise die britische Wirtschaft erfasst und sie in eine Rezession gestürzt. Markit-Chefökonom Chris Williamson sagte, zurzeit deute die Umfrage auf eine Schrumpfung der Wirtschaftsleistung um 0,4 Prozent im dritten Quartal hin. Williamson sprach von einer "dramatischen Verschlechterung" in der britischen Wirtschaft.

(AWP)