Broker - CFT erzielt im dritten Quartal mehr Umsatz

Die Westschweizer Compagnie Financière Tradition (CFT) hat im dritten Quartal 2017 höheren Umsatz erzielt.
27.10.2017 07:30
Compagnie Financière Tradition ist im Handel mit Obligationen aktiv.
Compagnie Financière Tradition ist im Handel mit Obligationen aktiv.
Bild: ghidelli.net

CFT erreichte einen konsolidierten Umsatz von 189,4 Mio CHF nach 187,5 Mio im Vorjahr. In Lokalwährungen beläuft sich das Plus auf 2,5%, wie der Finanz-Broker am Freitag mitteilte.

Rechnet man die Joint Venture-Unternehmen im Rahmen einer Teilkonsolidierung dazu, dann liegt der Umsatz bei 208,0 Mio CHF nach 202,5 Mio. In dieser Betrachtung ergibt sich in Lokalwährungen ein Plus von 4,2%. Dabei erhöhten sich die Einnahmen mit professionellen Intermediär-Dienstleistungen (IDB) um 5,3%, während jene im Bereich Non-IDB (Forex Trading für japanische Retail-Kunden) um 20,4% gesunken sind.

Für die ersten neun Monate des Jahres weist CFT derweil einen Umsatz von 600,8 Mio CHF (612,7 Mio) aus, ein Minus von 1,9%. Um Währungseffekte bereinigt, wäre der Umsatz leicht um 0,3% angestiegen.

Inklusive der Joint Ventures ging der Umsatz in den Monaten Januar bis September auf 653,7 Mio CHF von zuvor 662,5 Mio. In Franken beträgt das Minus 1,3%, in Lokalwährungen ergibt sich hingegen ein Anstieg um 1,0%. Dabei nahm der Umsatz im IDB-Geschäft währungsbereinigt um 2,2% zu, während er im Non-IDB-Geschäft um 25% zurückgegangen ist.

Gewinnzahlen gibt die Lausanner Gesellschaft nur zum Halb- bzw. Gesamtjahr bekannt.

(AWP)