Burckhardt Compression kauft in Deutschland zu

Der Kolbenkompressorenhersteller Burckhardt Compression übernimmt die IKS Industrie- und Kompressorenservice GmbH mit Sitz in Bremen. Der Umsatz beträgt rund 4 Millionen Franken.
19.09.2016 08:13
Blick in eine Produktionshalle von Burckhardt Compression.
Blick in eine Produktionshalle von Burckhardt Compression.
Bild: ZVG

Das Unternehmen hat im letzten Jahr mit 17 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4 Mio CHF erzielt, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst. Zum Kaufpreis werden keine Angaben gemacht.

Das gekaufte Unternehmen sei ein führender Anbieter von Servicedienstleistungen im deutschsprachigen Raum, heisst es weiter. Burckhardt Compression Deutschland sei damit in Zukunft besser in der Lage, Servicedienstleistungen nicht nur für die eigenen Produkte anzubieten, sondern auch für die Kolbenkompressorsysteme anderer Hersteller.

"IKS verfügt über ein breites Know-how in den Bereichen Chemische Industrie, Raffinerien, Petrochemie, Industriegase, Nahrungsmittel- sowie der Eisen- und Stahlindustrie", lässt sich Burckhardt-CEO Marcel Pawlicek zitieren. Die weitere Stärkung des Servicegeschäfts unterstütze die im letzten März angekündigte neue Organisationsstruktur mit den zwei Divisionen Systems und Services.

(AWP)