Charles Vögele erneut mit roten Zahlen

Der kriselnde Modehändler Charles Vögele hat erneut rote Zahlen geschrieben.
24.08.2016 07:53
Kataloge von Charles Vögele: Es wurde weniger gekauft, der Umsatz sinkt.
Kataloge von Charles Vögele: Es wurde weniger gekauft, der Umsatz sinkt.
Bild: ZVG

Der Betriebsverlust (EBIT) belief sich auf 26 Millionen Franken. Zwölf Monate zuvor hatte sich der Fehlbetrag noch auf 28,5 Millionen Franken belaufen. Unter dem Strich klaffte ein Defizit von 32 Millionen Franken nach einem Verlust von 36 Millionen Franken im Vorjahr, wie das Unternehmen am Mittwoch bekannt gab.

Der Umsatz sank von 392 Millionen auf 378 Millionen Franken. Damit hat Charles Vögele die Erwartungen der Finanzgemeinde verfehlt Analysten hatten gemäss der Nachrichtenagentur AWP mit einem stabilen Umsatz und einem Betriebsverlust von rund 24 Millionen Franken gerechnet. Beim Reinverlust hatten sie etwa 30 Millionen Franken prognostiziert.

Um die Verluste zu begrenzen, will das Unternehmen sein belgisches Geschäft loswerden. Bis zum 18. November soll ein Käufer für die 41 Filialen gefunden werden. Charles Vögele ist seit 1999 in dem Land aktiv, hat aber nur Verluste eingefahren.

(SDA)