Chemiekonzern expandiert - Clariant steckt Millionen in chinesische Anlage

Der Chemiekonzern Clariant investiert in neue Additives-Anlagen in China mehrere Millionen Schweizer Franken.
17.05.2017 07:37
Der Clariant-Hauptsitz in Muttenz BL.
Der Clariant-Hauptsitz in Muttenz BL.
Bild: ZVG

Das Investment stärke die Position in China, teilt Clariant am Mittwoch mit. Die Investition in das Additive-Geschäft diene der Sicherstellung der lokalen Herstellung von kundenspezifischen High-End-Lösungen für die Kunststoff-, Beschichtungs- und Druckfarben-Märkte Chinas.

Und in China werde sich die Zukunft von Clariant entscheiden, wird in der Mitteilung Christian Kohlpaintner, Mitglied der Geschäftsleitung von Clariant, zitiert.

(AWP)