China will Bahnverbindung nach Europa verbessern

China macht ernst mit dem Ausbau der Bahnverbindungen nach Europa. Die Nationale Entwicklungs- und Reformkommission unterzeichnete einen Fünfjahresplanes für die Anbindung des «China Railway Express» an Europa.
15.10.2016 08:02
Ein Hochgeschwindigkeitszug der chinesischen Staatsbahn CNR.
Ein Hochgeschwindigkeitszug der chinesischen Staatsbahn CNR.
Bild: Pixabay

Die Unternehmen suchten kürzere Wege für den Transport von Waren, begründete sie ihre Initiative. Bislang haben hier die Regionalregierungen den Hut auf, was zu 39 unterschiedlichen Bahnverbindungen von chinesischen Städten wie Chongqing nach Deutschland, Polen oder die Niederlande führte. Die Zentralregierung hat nun die Kontrolle über das Netzwerk übernommen sowie die Züge und Container unter der Marke "China Railway Express" zusammengeführt.

Die Staatsplaner sehen die Bahnverbindung als notwendige Alternative zur Containerschifffahrt und dem Lufttransport. Unternehmen klagen hier häufig über hohe Kosten und einen ungeordneten Wettbewerb. Die Kommission will sich daher auf drei Bahnverbindungen nach Europa konzentrieren und dabei sowohl die Infrastruktur als auch die Dienstleistungen verbessern. 43 Transitknotenpunkte sollen dazu entwickelt werden. 

(Reuters)