Chip-Hersteller - AMS-Aktien setzen Höhenflug fort

Die Aktien von AMS sind auch am Mittwoch an der gut gehaltenen Schweizer Börse stark gesucht. Händler verweisen dabei auf den allgemein starken Lauf der Technologiewerte.
05.08.2020 12:11
Alexander Everke ist seit März 2016 CEO von AMS.
Alexander Everke ist seit März 2016 CEO von AMS.
Bild: ZVG

So hat die US-Börse Nasdaq am Dienstag abermals einen neuen Kursrekord verzeichnet. AMS legen um 12:45 Uhr 4,6 Prozent auf 17 Franken zu. Derweil steigt der Gesamtmarkt gemessen am SPI um 0,1 Prozent.

Neben dem anhaltenden Rekordlauf der US-Technologietitel erhalten AMS laut Händlern auch Unterstützng von der überraschend guten Geschäftsentwicklung des Chipkonzerns Dialog Semiconductor, dessen Aktien am Mittwoch ebenfalls um fast fünf Prozent höher gehandelt werden. Dialog profitierte von einer stärkeren Nachfrage nach Tabletts, Notebooks und tragbaren Produkten, die auch vom Trend hin zum Home Office angetrieben werde, sagten Analysten. Dieser Trend sollte sich im dritten Quartal so fortsetzen, wovon auch AMS profitieren dürfte. Sowohl Dialog als auch AMS sind namhafte Lieferanten für den iPhone-Hersteller Apple.

Zudem hat AMS am Vortag noch über einen neuen Auftrag berichtet; demnach liefert er einen Spektralsensor an das deutsche Start-up Midge Medical, das einen neuen Corona-Test entwickelt.

(AWP)