Cloud-Geschäft verhilft Microsoft zu Umsatzplus

Anziehende Erlöse im Geschäft mit der Datenspeicherung im Internet verhelfen Microsoft zu einem Umsatzplus und machten eine Schwäche in der PC-Sparte wett.
19.07.2016 22:55

Die Erlöse erhöhten sich im vierten Quartal des Geschäftsjahres (bis Ende Juni) um 2,1 Prozent auf 22,6 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Das Cloud-Geschäft treffe bei den Kunden auf eine gute Nachfrage, sagte Microsoft-Chef Satya Nadella. Unter dem Strich betrug der Gewinn 3,12 Milliarden Dollar, nachdem vor Jahresfrist wegen hoher Abschreibungen auf das Smartphone-Geschäft ein Verlust von 3,2 Milliarden Dollar angefallen war. Die Microsoft-Aktien legten im nachbörslichen Handel um 3,5 Prozent zu.

Nadella hat dem Softwarekonzern einen Umbau verordnet und setzt verstärkt auf das Internet-Geschäft. Erst im vergangenen Monat kaufte der Konzern zudem das Karrierenetzwerk LinkedIn für mehr als 26 Milliarden Dollar. Das kriselnde Smartphone-Geschäft wird dagegen eingedampft.

(Reuters)