Credit-Suisse-Chef stellt gutes drittes Quartal in Aussicht

Credit-Suisse-Chef Tidjane Thiam hat bei einer Veranstaltung in London seine jüngst geäusserte Vorsicht im Hinblick auf das dritte Quartal relativiert.
28.09.2016 16:19
Tidjane Thiam, CEO Credit Suisse.
Tidjane Thiam, CEO Credit Suisse.
Bild: cash

"Gestern gab ich einige Warnungen zu Q3 ab, aber grundsätzlich wird es ein gutes Quartal mit einer guten Leistung der Bank", sagte Thiam am Mittwoch bei einer von der Agentur Bloomberg veranstalteten Konferenz. Thiam hatte am Dienstag auf einer Investorenkonferenz erklärt, die Schweizer Grossbank spüre im dritten Quartal in Teilen des Vermögensverwaltungsgeschäfts Gegenwind.

Nach Ansicht von Thiam ist die Credit Suisse verhältnismässig gut positioniert, um die Auswirkungen des Austritts Grossbritanniens aus der Europäischen Union (EU) zu meistern. Die zweitgrösste Schweizer Bank steuert ihr Investmentbanking-Geschäft in der EU von London aus. Die Präsenz in der britischen Hauptstadt wurde bereits zurückgefahren, sagte Thiam. Viele Investmentbanken nützen die Metropole als EU-Hub: Der "EU-Pass" erlaubt es britischen Banken, ihre Finanzprodukte frei in der Staatengemeinschaft zu vertreiben. Thiam zufolge werden rund 15 bis 20 Prozent des Geschäftsvolumens vom "Passporting" betroffen sein.

(Reuters)