Credit Suisse öffnet Türen für ApplePay

Das von Credit Suisse und American Express paritätisch geführte Joint-Venture Swisscard AECS bietet seinen Kunden mit American Express und Swiss Miles & More Kreditkarten ab November den Bezahldienst ApplePay an.
19.10.2016 12:09
Ausschnitt einer Kreditkarte: Mit Swisscard kann bald ApplePay genutzt werden.
Ausschnitt einer Kreditkarte: Mit Swisscard kann bald ApplePay genutzt werden.
Bild: Pixabay

Das Kreditkartenunternehmen ist damit der erste grössere Kartenissuer, der die Allianz der bedeutendsten Schweizer Kreditkartenherausgeber gegen ApplePay bricht. Gestern hatte die Regionalbank Linth angekündigt, ApplePay einzuführen.

Der Dienst werde für die erwähnten Swisscard-Karten ab November verfügbar sein und im nächsten Jahr aufgrund der gemachten Erfahrungen möglicherweise für weitere Karten freigegeben, sagte ein Sprecher von Swisscard gegenüber AWP zu einem Bericht von "Finanz und Wirtschaft" vom Mittwoch.

Eine Einbindung von ApplePay für alle Kreditkarten von Swisscard sei vorerst nicht geplant, so der Sprecher, mit anderen Kreditkartenanbietern wie Credit Suisse und Coop befinde man sich aber gegenwärtig im Gespräch. Swisscard bringt nicht nur Kreditkarten für Kunden der Schweizer Grossbank heraus, sondern verwaltet auch die Coop-Supercard-Kreditkarte.

ApplePay wenig genutzt

Am Montag veröffentlichte der Kreditkartenherausgeber Bonuscard erstmals Zahlen zur Nutzung von ApplePay. Ohne absolute Zahlen zu nennen führte Bonuscard aus, dass 100 Tage nach dem Start von ApplePay in der Schweiz der Dienst noch nicht im Alltag angekommen sei. Hierzulande hätten erst "ein paar tausend" Bonuscard-Kunden regelmässig den Bezahldienst genutzt, hiess es. Zwei Drittel aller mobilen Zahlungen erfolgten laut Bonuscard in Lebensmittelgeschäften. Knapp ein Viertel der Transaktionen seien in Restaurants getätigt worden.

Die Bereitschaft ApplePay einzusetzen steige jedoch von Woche zu Woche deutlich an, da jede Woche die Zahl der Registrierungen von Bonuscard-Kunden bei ApplePay um durchschnittlich 14% zunehme, so Bonuscard. Von den Kartenanbietern mit ApplePay-Komptabilität wie Swissbankers und Valora liegen noch keine Nutzungszahlen vor.

Auf Bankenseite setzt bis anhin neben der Cornèr Bank auch die Graubündner Kantonalbank seit Anfang August auf Apple Pay. Am Dienstag gab die Regionalbank Linth bekannt in Kooperation mit der Cornèr Bank ebenfalls ApplePay anzubieten.

(AWP)