Cybersecurity-Unternehmen - Wisekey schreibt schwarze Zahlen

Wisekey hat im ersten Halbjahr dank des Verkaufs eines Geschäftsbereichs einen hohen Gewinn erzielt.
04.09.2019 06:40
Carlos Moreira, Gründer und CEO Wisekey.
Carlos Moreira, Gründer und CEO Wisekey.
Bild: ZVG

Unter dem Strich blieben 21,8 Millionen US-Dollar, nachdem im Vorjahr noch ein Fehlbetrag von 10,7 Millionen resultiert hatte.

Der Hauptgrund für den Gewinn von Wisekey sei allerdings der Verkauf des Geschäfts mit Sicherheitszertifikaten für Internetseien und Apps (Quo Vadis SSL/TLS und PKI) gewesen, teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit. Dieser Verkauf, der im Januar angekündigt wurde, habe 31,1 Millionen in die Kassen gespült.

Der Umsatz verringerte sich hingegen - auch wegen des Verkaufs - auf 12,5 von 16,6 Millionen Dollar, und der Betriebsverlust kam bei deutlich höheren 7,9 Millionen statt 4,6 Millionen zu liegen, wie es weiter hiess.

Deutlich besser präsentiert sich - dank des Verkaufs - auch die finanzielle Lage. Per Mitte Jahr verfügte die Gesellschaft über Barmittel in der Höhe von 23,2 Millionen, nachdem es am Jahresende 2018 nur 9,8 Millionen waren.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
WISeKey Int N -B-1.180-3.28%

Investment ideas

WISeKey Int N -B-

Kurs (CHF)
Zeit
1.180
15:24:28
-3.28%
-0.040
Eröffnung 1.240

Traderinfo

1.180
15:24:28
5'209
Geld/Brief
Zeit
Volumen
1.195
15:25:12
13'153
 28%
72% 
VerkaufenKaufen
Vol. Börse
Umsatz
0.205 Mio
0.246 Mio

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal
  • Gratis Realtime Kurse ab CHF 20'000 Depot

Mehr erfahren...