Dentalimplantatehersteller - Straumann ist «kaum zu stoppen» - Aktie steigt sechs Prozent

Ein besser als erwarteter Quartalsbericht hat die Aktien von Straumann beflügelt.
26.10.2017 09:19
Marco Gadola ist CEO von Straumann.
Marco Gadola ist CEO von Straumann.

Ein besser als erwarteter Quartalsbericht hat die Aktien von Straumann beflügelt. Der Titel des Dentalimplantatherstellers kletterte am Donnerstag in einem freundlichen Markt um sechs Prozent auf 705 Franken. Seit Anfang August hat die Aktie gegen 35 Prozent zugelegt.

Straumann steigert den Umsatz im dritten Quartal um über ein Fünftel auf 257,9 Millionen Franken und übertraf damit die Analystenerwartungen. Die Firma erhöhte den Jahresausblick und geht neu von einem organischen Umsatzwachstum von 13 bis 15 Prozent aus. Bisher war von einem Wachstum im tiefen zweistelligen Prozentbereich die Rede.

Analystin Sibylle Bischofberger von der Zürcher Kantonalbank (ZKB) sprach von einem beeindruckend starken Wachstum. Das Unternehmen wachse vier bis fünfmal so schnell wie der Markt. "Straumann ist zurzeit kaum zu stoppen."

(Reuters/cash)