Dentaltechnik - Coltene investiert in Erweiterung am Hauptsitz

Coltene plant einen Ergänzungsbau am Hauptsitz in Altstätten. Rund 11 Millionen Franken würden in die Modernisierung und Erweiterung investiert, teilt das Dentalunternehmen am Dienstag mit.
03.10.2017 07:58
Werkzeuge in einer Zahnarztpraxis.
Werkzeuge in einer Zahnarztpraxis.
Bild: pixabay.com

Die Baubewilligung wurde im September erteilt, und der Bezug ist für Ende 2018 geplant. Der Neubau ermögliche es, einen gemieteten Altbau abzulösen sowie Produktionskapazitäten zu erweitern und interne Abläufe zu verbessern, heisst es. Zudem verbrauche die moderne Infrastruktur bei tendenziell sinkenden Betriebskosten weniger Energie.

Konkret soll der Ergänzungsbau, der an den bestehenden Hauptsitz anschliesst, eine zweigeschossige Produktionshalle sowie Büroflächen auf drei Etagen umfassen. Mit der neuen Produktionshalle sollen vor allem die Produktionskapazitäten im wachsenden Produktbereich Restauration erweitert werden. Hinzu kommt die Fertigung von Diamantbohrern sowie ein Reinraum für sterile Verpackungen. Auch entstünden neue Schulungsräume für Zahnärzte.

Mit dem Vorhaben bekenne man sich zum Innovations- und Produktionsstandort Schweiz, so Coltene.

(AWP)