Deutsche-Börse-CEO soll in UBS-Verwaltungsrat

Der Chef der Deutschen Börse, Reto Francioni, wird für den Verwaltungsrat der UBS vorgeschlagen. Er ersetzt den ehemaligen CEO eines anderen deutschen Unternehmens.
12.03.2013 07:12
Von Daniel Hügli
Reto Francioni, CEO Deutsche Börse.

Der Verwaltungsrat von UBS wird an der Generalversammlung vom 2. Mai 2013 Reto Francioni zur Wahl in den Verwaltungsrat vorschlagen, wie die Schweizer Bank am Dienstag mitteilt. Wolfgang Mayrhuber hat angekündigt, dass er an der Generalversammlung von UBS nicht mehr zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat antreten wird.

Reto Francioni ist seit 2005 CEO der Deutschen Börse. Zuvor hatte er verschiedene Führungsfunktionen inne, unter anderem als Verwaltungsratspräsident der SWX Gruppe.

Mayrhuber war bis Ende 2010 CEO der Lufthansa und kann erst nach einer zweijährigen "Abkühlphase" an die Spitze des Verwaltungsrates gewählt werden. Mayrhuber erhielt im letzten Jahr eine Empfehlung als Nachfolger von Jürgen Weber als VR-Präsident von Lufthansa. Der Österreicher wird von Kritikern für den kostspieligen Expansionskurs in den Vorjahren verantwortlich gemacht, der nun weitgehend zurückgedreht wird.