Devisen - Euro handelt über der Schwelle von 1,08 Franken

Der Eurokurs hat sich am Freitag im späteren US-Handel von seinem kräftigen Einbruch im Tagesverlauf erholt. Damit wertet auch der Franken leicht ab.
05.09.2020 07:35
Der Euro ist an den Devisenmärkten leicht über 1,08 Franken wert.
Der Euro ist an den Devisenmärkten leicht über 1,08 Franken wert.
Bild: Bloomberg

Nachdem der Euro, durch einen starken US-Arbeitsmarktbericht ausgelöst, zeitweise unter die Marke von 1,18 US-Dollar auf 1,1781 Dollar gesackt war, kostete er rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street wieder 1,1855 Dollar. Der Euro legte auch zum Franken wieder etwas zu.

Das Euro-Franken-Währungspaar notierte am späten Abend gar über der Marke von 1,08, und zwar bei 1,0810 nach 1,0797 am frühen Abend. Derzeit steht der Kurs bei 1 zu 1,815.

Das Dollar-Franken-Währungspaar wurde derweil etwas tiefer zu 0,9123 nach 0,9155 gehandelt. Dass der Arbeitsmarktbericht für August die Erwartungen übertraf, habe eine Rally im Dollar zur Folge gehabt, schrieb Analyst Edward Moya vom Währungsbroker Oanda in New York.

Auf den Kahlschlag im April und der grössten Stellenstreichung in der US-Geschichte um 20 Millionen sei nunmehr den vierten Monat in Folge ein recht starker Beschäftigungsaufbau gefolgt, kommentierte Analyst Bernd Krampen von der NordLB die neuen Daten. Auch die Arbeitslosenquote sei "völlig unerwartet" deutlich zurückgegangen, und da auch die Löhne angezogen hätten, sei davon auszugehen, "dass die US-Konsumenten mit 'mehr Cash in der Täsch' weiter shoppen werden".

(AWP/cash)