Die beliebtesten Arbeitgeber der Welt

Die Rangliste der weltweit begehrtesten Unternehmen wird von amerikanischen Tech-Firmen dominiert. Aber auch eine Schweizer Firma schafft es in die Top Ten.
28.10.2014 13:11
Von Ivo Ruch
Nicht in Kalifornien, aber trotzdem populär: der Nestlé-Hauptsitz in Vevey.
Nicht in Kalifornien, aber trotzdem populär: der Nestlé-Hauptsitz in Vevey.
Bild: Bloomberg

Alle wollen ins Silicon Valley. Wer seinen Arbeitgeber frei wählen könnte, würde am liebsten in der kalifornischen Heimat zahlreicher Firmen arbeiten, die im IT- und High-Tech-Bereich tätig sind. Das geht aus einer Rangliste der 100 begehrtesten Unternehmen hervor. Zusammengestellt wurde die Liste vom Karriereportal Linkedin.

Ganz zuoberst stehen die beiden US-Riesen Google und Apple. Sechs weitere Firmen aus den USA schaffen es in die Top Ten, darunter Microsoft, Facebook oder Amazon - insgesamt haben 63 Prozent der aufgelisteten Unternehmen ihren Hauptsitz in den USA. Durchbrochen wird die amerikanische Dominanz nur vom Schweizer Konsumgüterkonzern Nestlé auf Rang neun und seinem britisch-niederländischen Konkurrenten Unilever auf Rang drei (zur ausführlichen Tabelle).

Neben Nestlé schaffen es zwei weitere Schweizer Firmen unter die 100 beliebtesten Arbeitgeber: Die Basler Pharmakonzerne Novartis (Rang 21) und Roche (51). Vor einer Woche gab Roche bekannt, weiter auf den Standort Schweiz zu setzen und seinen Hauptsitz in Basel für 3 Milliarden um- und auszubauen.

Wenig beliebte Banken

Finanzinstitute sind im Ranking Mangelware. Auf Rang 46 taucht mit Goldman Sachs die erste Bank auf – die einzige der ganzen Rangliste. Besonders begehrt bei den Linkedin-Usern sind hingegen die Sektoren Technologie, Konsumgüter und Energie.

Für die Bewertung hat Linkedin untersucht, wie stark ein Unternehmen auf ihrer Plattform wahrgenommen wird: wie oft werden die Mitarbeiter angeklickt und wieviele Personen folgen dem Linkedin-Auftritt einer Firma. Mittlerweile sind auf Linkedin mehr als 300 Millionen User aktiv.