Die Ölpreise geben am Dienstag weiter nach

Die Ölpreise haben ihre Verluste vom Wochenstart ausgeweitet.
23.08.2016 07:33
Die Ölpreise legen den Rückwärtsgang ein.
Die Ölpreise legen den Rückwärtsgang ein.
Bild: Bloomberg

Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 48,66 US-Dollar. Das waren 50 Cent oder gegen 1 Prozent weniger als am Montag. Der Preis für ein Fass amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September fiel um 60 Cent auf 46,81 Dollar. Am Montag schon hatten die Preise fast 3 Prozent nachgegeben.

Händler sprachen von einer anhaltenden Korrekturbewegung, nachdem die Ölpreise in den vergangenen Wochen deutlich zugelegt hatten. Seit Anfang August waren die Preise zunächst um etwa 20 Prozent gestiegen. Seit Wochenbeginn stehen jedoch Preisabschläge von etwa fünf Prozent zu Buche. Derzeit ist der Ölmarkt stark durch Spekulationen auf eine mögliche Förderobergrenze durch namhafte Produzenten wie das Ölkartell Opec geprägt.

(AWP/cash)