Digitale Transformation - Blockchain-Zahlungsprojekt in Singapur kurz vor Markteinführung

Ein in Singapur entwickeltes Zahlungssystem auf Blockchain-Basis ist nach Angaben der an dem Projekt Beteiligten bereit für die Markteinführung.
13.07.2020 18:30
Die Blockchain ist ein System dezentraler Datenspeicher.
Die Blockchain ist ein System dezentraler Datenspeicher.
Bild: Pixabay

Damit könnten schnellere und günstigere internationale Zahlungen möglich sein als über konventionelle Kanäle, teilten die am Projekt Ubin beteiligten Partner am Montag mit. Um das seit Jahren laufende Projekt voranzubringen, tat sich kürzlich die Währungsbehörde des Stadtstaats mit dem Singapurer Staatsfonds Temasek und der US-Grossbank JPMorgan zusammen. Das neue System soll grenzüberschreitende Zahlungen in verschiedenen Währungen, Devisengeschäfte und Abrechnungen von in Fremdwährungen laufenden Wertpapieren sowie weitere Anwendungen ausführen können. Details, wann das entwickelte Netzwerk an den Start gehen soll, wurden nicht genannt.

Dezentrales Register

Bei der Blockchain-Technologie handelt es sich um eine Art digitales dezentrales Register, in dem alle Daten einer Transaktion verschlüsselt gespeichert werden. Am weitesten verbreitet ist die Technologie bisher bei virtuellen Währungen wie Bitcoin.

(Reuters)

 
Aktuell+/-%
JPMorgan Chase Rg102.94-0.85%
Bitcoin in USD11'424.6550-1.09%

Investment ideas