Drittes Quartal - Erzielt die SNB einen rekordträchtigen Gewinn?

Die Investmentspezialisten der UBS rechnen damit, dass die Schweizerische Nationalbank (SNB) im dritten Quartal einen Gewinn zwischen 30 bis 35 Milliarden Franken erzielt.
24.10.2017 11:10
Gibts einen Rekordgewinn? Die Schweizerische Nationalbank an der Bahnhofstrasse in Zürich.
Gibts einen Rekordgewinn? Die Schweizerische Nationalbank an der Bahnhofstrasse in Zürich.
Bild: cash

Die SNB wird ihr Finanzergebnis am 31. Oktober publizieren. Der erwartete Rekordgewinn ist laut dem UBS Chief Investment Office auf eine Verkettung glücklicher Umstände zurückzuführen. So habe sich der Franken im dritten Quartal auf breiter Basis abgeschwächt, heisst es im am Dienstag publizierten Report. Gleichzeitig seien die Zinsen in den SNB-Anlagemärkten gesunken. Der Goldpreis konnte um 5% zulegen und der globale Aktienmarkt stieg um 4%.

Ein Preisanstieg des Goldes und eine Abschwächung des Franken zur gleichen Zeit sei ungewöhnlich, heisst es weiter. Gälten doch beide als sichere Häfen.

Für die ersten neun Monate erwarten die UBS-Spezialisten einen Überschuss von über 30 Milliarden Franken, nachdem die SNB im ersten Halbjahr 2017 einen Gewinn von 1,2 Milliarden erzielte.

Die UBS-Prognose für das zweite Quartal war bereits ziemlich treffsicher. Die Grossbank ging von einem Verlust zwischen 2 bis 6 Milliarden aus. Tatsächlich ausgewiesen hatte die SNB einen Verlust von 6,7 Milliarden Franken.

Die Gewinne nach dem dritten Quartal dürften Begehrlichkeiten von Bund und Kantonen wecken. Allerdings wurden die Gewinnausschüttungen an die öffentliche Hand für 2016 bis 2020 auf maximal 2 Milliarden Franken pro Jahr gedeckelt.

(AWP/SDA)