ElektroautobauerTesla will sich 1,5 Milliarden Dollar borgen

Tesla will sich inmitten des Produktionsausbaus für sein erstes günstigeres Modell weitere 1,5 Milliarden Dollar am Markt besorgen.
07.08.2017 13:30
450'000 Vorbestellungen: Tesla «Model 3».
450'000 Vorbestellungen: Tesla «Model 3».
Bild: iNg

Der Elektroautohersteller kündigte die Ausgabe ungesicherter Schuldpapiere mit einer Laufzeit bis zum Jahr 2025 am Montag an. Finanzielle Details wie die Verzinsung sollen noch festgelegt werden.

Tesla ist gerade dabei, die Produktion von 84'000 Fahrzeugen im vergangenen Jahr auf 500'000 Wagen bis Ende 2018 hochzuschrauben. Das verschlingt viel Kapital und Tesla holte sich bereits Milliarden dafür. Das neue Model 3 zum US-Preis von 35'000 Dollar vor Steuern und Umweltvergünstigungen soll dem Elektroauto-Anbieter den Weg in einen breiteren Markt eröffnen. Ende Juli wurden die ersten 30 Fahrzeuge an die Käufer - allesamt Tesla-Mitarbeiter - ausgeliefert. Tesla hat über 450'000 Reservierungen für das Fahrzeug.

Die Amerikaner, die traditionellen Autoherstellern immer stärker zusetzen, hatten im abgelaufenen Quartal ihren Umsatz mehr als verdoppelt, aber auch mehr Verlust gemacht. Neben Investitionen in eine riesige Akku-Fabrik in Nevada spielten die Vorbereitungen für den Model-3-Start dabei eine wesentliche Rolle.

(AWP/Reuters)