Entresto - Novartis stellt positive Daten für Herzmedikament vor

Novartis meldet für sein Herzmedikament Entresto positive Daten aus einer Studie. Das Mittel soll bei Herzinsuffizienz nützen.
26.08.2018 15:23
Das Novartis-Logo am Eingang des Hauptsitzes.
Das Novartis-Logo am Eingang des Hauptsitzes.
Bild: Bloomberg

Novartis vermeldet für sein Herzmedikament Entresto (Sacubitril/Valsartan) positive Daten aus der Studie 'Transition'. Wie der Pharmakonzern am Wochenende mitteilte, kann das Mittel kurz nach einer akuten Herzinsuffizienz (HF) sowohl im Krankenhaus als auch ambulant und bei einem breiten Spektrum stabilisierter Patienten sicher eingesetzt werden. Vorgestellt wurden die Studiendaten auf dem Kongress der European Society of Cardiology (ESC) in München.

An der Studie nahmen laut Novartis Patienten teil, die keine Erfahrung mit Entresto oder konventionellen HF-Therapien hatten, sowie solche, die bereits Erfahrung mit konventionellen HF-Therapien hatten.

Gut vier Fünftel der Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz werden gemäss der Mitteilung mindestens einmal wegen einer akuten Herzinsuffizienz ins Krankenhaus eingeliefert. Dabei seien die Aussichten für Patienten in den ersten 30 Tagen nach dem Krankenhausaufenthalt schlecht, wobei jeder vierte in diesem Zeitraum erneut hospitalisiert werden müsse und die Sterbenswahrscheinlichkeit bei bis zu 10 Prozent liege.

Gemäss früheren Studien ('Paradigm-HF') hat sich Entresto im Vergleich zur Standardtherapie (Enalapril) in diversen Punkten als überlegen erwiesen.

(AWP)