Erhöhung des Free Float - Basler KB platziert mehr neuer Wertpapiere als angekündigt

Die Basler Kantonalbank (BKB) hat den Verkaufspreis für die Platzierung von Partizipationsscheinen (PS) aus dem Eigenbestand auf 68 Franken festgelegt. Die Bank hat die Anzahl Titel deutlich aufgestockt.
24.05.2017 08:11
Hauptsitz der Basler Kantonalbank.
Hauptsitz der Basler Kantonalbank.
Bild: ZVG

Der PS-Schlusskurs lag am (gestrigen) Dienstag bei 69,40 CHF, die Preisspanne war letzte Woche auf 66 bis 72 CHF festgelegt worden. Der Bezugs-/Platzierungspreis basiert laut Mitteilung vom Mittwoch auf der Anzahl ausgeübter Bezugsrechte, der Nachfrage im Rahmen der Platzierung sowie den allgemeinen Marktbedingungen.

Angekündigt war am 11. Mai der Verkauf von 424'507 eigenen PS. Nun hat die Bank die Anzahl aber deutlich aufgestockt. Aufgrund der "erfreulich hohen Nachfrage" im Rahmen der Platzierung seien gleichzeitig weitere 375'000 PS zum selben Preis ausserbörslich an institutionelle Investoren veräussert worden, heisst es. Diese hätten sich zur Übernahme einer sechsmonatigen Veräusserungssperre verpflichtet.

Die Platzierung aller 799'507 PS entspricht einem Transaktionsvolumen von 54,4 Mio CHF. Lead Manager der Transaktion ist neben der BKB auch die ZKB.

Mit dem Verkauf der PS wolle man den "Eigenbestand geordnet abbauen" und den Free Float des Titels erhöhen, begründete die Bank vor zwei Wochen den Verkauf gegenüber AWP. Die Kapitalisierung der Bank solle ausserdem weiter gestärkt werden.

(AWP/cash)