Erstes Quartal - Die Credit Suisse macht in Asien keine grossen Sprünge

Die Credit Suisse ist in Asien verhalten ins Geschäftsjahr gestartet. Die Trends aus dem vierten Quartal hätten sich zu Jahresbeginn fortgesetzt, teilte die Grossbank am Mittwoch mit.
05.04.2017 11:10
Die Credit Suisse macht in Asien im Anleihen- und Aktienhandel keine guten Geschäfte.
Die Credit Suisse macht in Asien im Anleihen- und Aktienhandel keine guten Geschäfte.
Bild: Bloomberg

Die Vermögensverwaltung mit dem angegliederten Finanzierungs- und Emissionsgeschäft habe sich "dynamisch" entwickelt. Im Anleihen- und Aktienhandel in Asien sei das Umfeld jedoch verhalten gewesen.

Im Zuge eines Umbaus ihrer Segmente beinhaltet die Region Asien einige Teile, die früher zur Investmentbank der Credit Suisse gehörten. Im vierten Quartal hatte die Grossbank in der gesamten Region einen Vorsteuergewinn von 103 Millionen Franken verbucht - das schlechteste Quartalsergebnis der vergangenen drei Jahre. Während sich die Vermögensverwaltung gut entwickelte, verbuchte die CS im Anleihen- und Aktienhandel zu Jahresende einen Verlust von 59 Millionen Franken.

(Reuters)