Europas Industrie produziert mehr als erwartet

Die Industrieproduktion in der Eurozone ist im April stärker gestiegen als erwartet. Die Produktion sei um 1,1 Prozent zum Vormonat geklettert, teilte das Statistikamt Eurostat am Dienstag mit.
14.06.2016 11:02
Der Motor läuft: Die Industrieproduktion in der Eurozone legt zu.
Der Motor läuft: Die Industrieproduktion in der Eurozone legt zu.
Bild: Pixabay

Ökonomen hatten lediglich mit einem Anstieg um 0,8 Prozent gerechnet. Im März war sie noch um 0,7 Prozent gefallen.

Von den Mitgliedstaaten verzeichneten Irland (+6,7 Prozent), Portugal (+6,4 Prozent) und Estland (+5,9 Prozent) die stärksten Zuwächse. Die stärksten Rückgänge verbuchten Litauen (-2,7) Prozent und Lettland (-2,0 Prozent). In Deutschland legte die Produktion um 1,1 Prozent zu.

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat stieg die Produktion in der gesamten Eurozone im April um 2,0 Prozent. Hier war ein Zuwachs um 1,4 Prozent erwartet worden. Im März war die Produktion um 0,2 Prozent geklettert.

(AWP)