Eurozone - Handelsbilanzüberschuss steigt stärker als erwartet

Der Überschuss in der Handelsbilanz der Eurozone ist im September höher als erwartet ausgefallen.
15.11.2017 11:00
Europa verzeichnet einen höheren Handelsüberschuss als erwartet.
Europa verzeichnet einen höheren Handelsüberschuss als erwartet.
Bild: Pixabay

Er habe saisonbereinigt bei 25 Milliarden Euro gelegen, teilte die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mit. Volkswirte hatten mit 21 Milliarden Euro gerechnet. Im August hatte der Überschuss bei 21 Milliarden Euro gelegen.

Die Ausfuhren stiegen, während die Importe in den Währungsraum laut Eurostat zurückgingen. Die Exporte legten demnach um 1,1 Prozent zu, während die Einfuhren um 1,2 Prozent fielen.

Unbereinigt lag der Handelsbilanzüberschuss im September bei 26,4 Milliarden Euro. Im entsprechenden Vorjahresmonat hatte er bei 24,3 Milliarden Euro gelegen.

(AWP)