Eurozone - Umsatz im Einzelhandel geht zurück

Die Einzelhändler im Euroraum haben wie erwartet einen Dämpfer bei ihren Umsätzen hinnehmen müssen.
05.09.2017 11:01
Der Einzelhandel in der Eurozone macht weniger Umsatz.
Der Einzelhandel in der Eurozone macht weniger Umsatz.
Bild: pixabay.com

Nach Angaben des Statistikamts Eurostat vom Dienstag wurde im Juli zum Vormonat ein Rückgang um 0,3 Prozent verzeichnet. Das ist der erste Rückgang in diesem Jahr. Analysten hatten dies erwartet. Ein besonders starker Dämpfer wurde an Tankstellen verzeichnet.

Der Zuwachs beim gesamten Einzelhandel im Vormonat Juni wurde unterdessen von ursprünglich geschätzten 0,5 Prozent auf 0,6 Prozent nach oben revidiert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöhten sich die Umsätze im Juli um 2,6 Prozent. Auch dies deckt sich mit den Erwartungen der Analysten.

(AWP)