Exchange Traded Fund - Rekordzufluss bei weltgrösstem ETF

Der milliardenschwere SPY ETF der State Street Corporation trotzt der allgemeinen Unsicherheit am Markt. Allein am Montag flossen dem Anlagefonds rund 3,5 Milliarden Dollar zu.
11.09.2019 13:37
Von Henning Hölder
Bearish or bullish: Wohin geht die Reise?
Bearish or bullish: Wohin geht die Reise?

Gehen Händler jetzt All-in? Die letzten Wochen an den Aktienmärkten waren vor allem von grosser Volatilität geprägt. Doch aller Unkenrufe zum Trotz verzeichnet der weltgrösste ETF, der SPDR S&P 500 ETF Trust, derzeit Rekordzuflüsse, wie Bloomberg berichtet. Allein am Montag flossen dem von der US-Investmentgesellschaft State Street Corporation geführten Fonds nicht weniger als 3,5 Milliarden Dollar zu. Es war der vierte Tag am Stück, an dem der ETF grösse Zuflüsse verzeichnen konnte (Gesamtbetrag: 6,5 Milliarden Dollar).

Das Gesamtvolumen beträgt nun insgesamt rund 272 Milliarden Dollar, so hoch wie seit einem Monat nicht mehr. Auch wenn sich die Märkte in der letzten Woche durchaus positiv entwickeln konnten, erstaunt der grosse Zuwachs. Zuletzt litten die Märkte angesichts des Handelsstreits, geopolitischer Konflikte, dem Brexit und vielerorts geschürten Rezessionsängsten. Die aussergewöhnlich hohen Zuwächse könnten darauf hindeuten, dass die Zeichen doch eher auf bullish stehen. Auch gegenüber cash äusserten sich letzte Woche bereits ein Vielzahl von Anlage-Experten grundsätzlich positiv über die Zukunft an den Märkten. 

Der SPY ETF fokussiert sich auf den breit angelegten US-Leitindex S&P 500. Das sind die grössten Positionen des ETFs: 

Name Wert (USD), in Mrd. % des Gesamtvolumens
Microsoft 11,4 4,2
Apple 10,1 3,8
Amazon 8,16  3
Facebook 4,89 1,8
Berkshire Hathaway 4,31 1,6
JPMorgan  4,03 1,5
Alphabet (C) 3,98 1,5
Alphabet (A) 3,89 1,5
Johnson & Johnson 3,63 1,4
Visa  3,4 1,3

Quelle: bloomberg.ch