Experten-Umfrage - 2020 trotz Rally schlechtestes Börsenjahr seit zehn Jahren

Trotz der jüngsten Kurserholung steuern die weltweiten Aktienmärkte einer Reuters-Umfrage unter Marktstrategen zufolge auf ihr schlechtestes Jahr seit etwa einem Jahrzehnt zu.
28.05.2020 17:06
Händler an der New Yorker Stock Exchange in Zeiten des Coronavirus.
Händler an der New Yorker Stock Exchange in Zeiten des Coronavirus.
Bild: imago images / Xinhua

Unter dem Strich dürften alle 17 Leitindizes, die im Zentrum der Erhebung standen, 2020 mit einem Minus abschliessen. Elf der Barometer dürften sich so schwach entwickeln wie seit Anfang des Jahrzehnts nicht, acht davon sogar so schwach wie seit der Finanzkrise 2008 nicht mehr, ergab die Umfrage unter mehr als 250 Analysten in Asien, Europa und Amerika. Immerhin 70 Prozent der Experten gehen aber davon aus, dass die Tiefstpunkte vom März nicht mehr unterschritten werden. Damals waren die Kurse binnen weniger Tage kollabiert.

Seither haben sie einen grossen Teil der Verluste wieder aufgeholt. Die Analysten verwiesen jedoch auf die Risiken, wie eine zweite Welle mit Coronavirus-Neuinfektionen, die Auswirkungen der Pandemie auf die Geschäfte der Firmen, die Spannungen zwischen den USA und China sowie die anstehende Präsidentschaftswahl in den USA.

"Ich wiederhole ein weiteres mal, dass die Märkte die Realität nicht vernünftig abbilden, und die Macht der Märkte liegt nicht in ihrer Höhe, sondern in ihrer ehrlichen Preisfindung", sagte Michael Every, Stratege bei der Rabobank. "Sie sollen der kleine Junge sein, der darauf hinweist, dass der Kaiser nackt ist. Wenn sie das nicht tun, sind sie für nicht viel gut."

(AWP)

Heute auf cash
Martin Neff: «Ich halte böse Überraschungen für möglich»
Dividendenerwartungen haben sich stabilisiert
Hertz-Wette endet im Debakel: Starinvestor Carl Icahn verliert Milliardensumme
Schweizer Aktienmarkt: Kaufempfehlungen am Laufmeter
Vorsicht bei diesen US-Aktien