EZB tastet Zinse nicht an

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihre Leitzinsen wie erwartet nicht verändert. Damit rückt nun der ABS-Kaufplan der EZB ins Zentrum des Interesses.
02.10.2014 14:39
Keine Zinsanpassung bei der EZB.
Keine Zinsanpassung bei der EZB.
Bild: cash

Der wichtigste Zins für einwöchiges Zentralbankgeld liege weiter auf dem Rekordtief von 0,05 Prozent, teilte die Notenbank am Donnerstag in Frankfurt mit. Der Ausleihungssatz zur Spitzenrefinanzierung beträgt weiterhin 0,3 Prozent. Der Einlagensatz verharrt bei minus 0,2 Prozent. Die EZB hatte die Leitzinsen zuletzt Anfang September gesenkt.

EZB-Präsident Mario Draghi wird ab 14.30 Uhr eine Pressekonferenz in Neapel geben. In der süditalienischen Metropole hält die Notenbank eine auswärtige Sitzung ab. Es wird vor allem mit Einzelheiten zum Kauf von forderungsbesicherten Wertpapieren (ABS) gerechnet. Auch Hinweise auf mögliche künftige Käufe von Staatsanleihen werden erwartet. Die Jahresinflationsrate ist im September in der Eurozone mit 0,3 Prozent auf ein Fünfjahrestief gefallen. Die EZB strebt eine Rate von knapp zwei Prozent an.

(Reuters)