EZB weist Bericht über ausklingende Anleihekäufe zurück

Die EZB hat einen Bericht zurückgewiesen, wonach die Notenbank ihre Anleihenkäufe vor dem Auslaufen allmählich zurückfahren könnte.
05.10.2016 06:34
Neues EZB-Hauptquartier in Frankfurt.
Neues EZB-Hauptquartier in Frankfurt.
Bild: cash

Der EZB-Rat habe das Thema nicht besprochen, erklärte EZB-Pressesprecher Michael Steen am Dienstag auf Twitter. Dies habe EZB-Chef Mario Draghi wiederholt erklärt. Die Agentur Bloomberg hatte zuvor unter Berufung auf Notenbank-Vertreter aus der Euro-Zone berichtet, die Währungshüter könnten das Kaufvolumen in monatlichen Schritten um jeweils zehn Milliarden Euro verringern. Bislang ist geplant, das auf 1,74 Billionen Euro angelegte Kaufprogramm noch bis mindestens Ende März 2017 fortzusetzen.

(Reuters)