Finanzbranche - Chinas Grossbanken fürchten sich vor faulen Krediten

Der Handelsstreit mit den USA lastet auf Chinas Geldhäusern. Erstmals seit Jahren steigen die Gewinne nicht mehr, die Zinsmargen sind unter Druck und die Rückstellungen für faule Kredite wachsen kräftig.
30.03.2019 05:46
Filiale der Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) in Hong Kong.
Filiale der Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) in Hong Kong.
Bild: Bloomberg

Der Gewinn des Branchenprimus Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) stagnierte im Schlussquartal 2018 bei umgerechnet 7,7 Milliarden Euro - das erste Quartal ohne Wachstum seit dem Sommer 2016. Die China Construction Bank (CCB) ) musste erstmals seit dem Schlussquartal 2015 einen Gewinnrückgang verkraften, der Überschuss sank um ein Prozent auf umgerechnet 5,4 Milliarden Euro. Bei der Agricultural Bank of China (AgBank) fiel das Ergebnis im vierten Quartal um 5,4 Prozent auf umgerechnet 4,1 Milliarden Euro, der erste Gewinnrückgang seit 2015.

Noch ist der Anteil fauler Kredite in den Bilanzen der Grossbanken ICBC, CCB und AgBank nach offiziellen Daten mit rund 1,5 Prozent niedrig. "Es wird schwierig sein, den Anteil fauler Kredite auf dem aktuellen Niveau zu halten", sagte CCB-Finanzchef Xu Yiming. Er verwies auf externe Faktoren, hausgemachte Probleme und Druck durch die Behörden. Die Banken schraubten ihre Vorsorge für faule Kredite zuletzt kräftig hoch. Allein Branchenprimus ICBC stellte dafür im vergangenen Jahr umgerechnet mehr als 21 Milliarden Euro zurück.

Nachdem China im vergangenen Jahr nicht zuletzt wegen des Handelsstreits mit den USA so langsam gewachsen wie seit 1990 nicht mehr. Um die Konjunktur anzukurbeln, drängt die Regierung die Banken dazu, ihre Kreditvergabe an kleine Unternehmen um mindestens 30 Prozent auszuweiten. Analysten fürchten, dass sich das künftig in höheren Kreditausfällen niederschlagen wird, da diese Kreditnehmer anfälliger gegenüber einer Verlangsamung des Wirtschaftswachstums sind als grössere Firmen.

(Reuters)

 

Ausgewählte Produkte auf Industrial and Commerce Bank of China

Investment-Ideen von Julius Bär