Finanzbranche - Pictet will Standort in Zürich ausbauen

Die Genfer Privatbank Pictet will ihren Standort in Zürich stark ausbauen. Die Zahl der Mitarbeiter soll von aktuell 166 auf 250 angehoben werden.
04.09.2019 09:20
Hauptsitz von Pictet in Genf.
Hauptsitz von Pictet in Genf.
Bild: Bloomberg

Dies sagte Renaud de Planta in einem Interview mit der Finanz und Wirtschaft (Ausgabe vom 4. September).

Pictet will aber nicht nur in der deutschsprachigen Schweiz ausbauen. Gestärkt werden soll auch die Präsenz in Asien. "Wir wollen gerade in Asien unser Wachstum beschleunigen. Dazu gehört nicht nur das Private Banking, sondern auch das Asset Management", so de Planta weiter. Ausgebaut werden soll ausserdem auch der Bereich Nachhaltigkeit.

Den asiatischen Markt will Pictet nicht über eine exklusive Vertriebspartnerschaft erschliessen, "schlicht weil wir damit in der Vergangenheit keine guten Erfahrungen gemacht haben", erklärte de Planta. Aus diesem Grund arbeite man mit einer Vielzahl von Distributionspartnern zusammen.

(AWP)