Fintech - Handy-Bank N26 schliesst hunderttausende Konten in Großbritannien

Die Handy-Bank N26, hinter der unter anderem die Milliardäre Peter Thiel und Li Ka-shing stehen, zieht sich aus dem britischen Markt zurück.
15.02.2020 05:40
Hinter der Handy-Bank N26 steht unter anderem der Milliardär Peter Thiel.
Hinter der Handy-Bank N26 steht unter anderem der Milliardär Peter Thiel.
Bild: imago images / UPI Photo

Die dortigen Konten würden zum 15. April geschlossen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Wie ein Sprecher auf Nachfrage von Bloomberg erklärte, seien mehrere hunderttausend Kunden betroffen.

N26 begründete den Schritt mit dem Austritt Grossbritanniens aus der Europäischen Union. Dem Unternehmen werde es künftig nicht mehr möglich sein, mit seiner europäischen Banklizenz im Vereinigten Königreich zu arbeiten. In den USA, wo N26 ebenfalls über keine Banklizenz verfügt, kooperiert das Fintech mit einer Partnerbank.

Im vergangenen Juli war N26 beim Einsammeln neuer Investorengelder mit 3,5 Milliarden Dollar (3,2 Milliarden Euro) bewertet worden. Damit gehört die Firma zu einem der wertvollsten nicht-börsennotierten Fintechs in Europa.

(Bloomberg)