Fintechs - Deutsche Bank beteiligt sich an Deposit Solutions

Die Deutsche Bank hat einen Anteil von 4,9 Prozent am Fintech Deposit Solutions erworben.
19.09.2019 10:33
Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt.
Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt.
Bild: cash

Für die Deutsche Bank ist es nach eigenen Angaben die grösste FinTech-Investition. Wie viel sie der Einstieg kostete, teilte die Bank aber nicht mit.

Co-Investor FinLab erklärte in einer separaten Mitteilung, Deposit Solutions sei im Rahmen der Transaktion mit über einer Milliarde Euro bewertet worden. Damit würde sich die Investitionssumme der Bank rein rechnerisch auf 50 Millionen Euro belaufen. Einem Insider zufolge bezahlte sie die Hälfte davon in bar. Die andere Hälfte müsse in Form von Sachleistungen erbracht werden, dazu zähle etwa das vermittelte Volumen an Spareinlagen sowie der Zugang zu Kunden. Diese Angaben wollte die Bank nicht kommentieren.

Deposit Solutions betreibt unter anderem die Festgeld-Investmentplattform Savedo, die auch in der Schweiz tätig ist. 

(Reuters/cash)

 
Aktuell+/-%
Deutsche Bank N8.590-2.39%