Flugbranche - Aeroflot und Emirates haben geringsten Anteil weiblicher Piloten

Weibliche Piloten sind bei Fluggesellschaften wie der russischen Aeroflot und der in Dubai beheimateten Emirates nach wie vor selten.
25.08.2019 05:55
Bei Emirates arbeiten wenig Pilotinnen (im Bild: Airbus A380 am internationalen Flughafen in Peking).
Bei Emirates arbeiten wenig Pilotinnen (im Bild: Airbus A380 am internationalen Flughafen in Peking).
Bild: cash

Die genannten Airlines haben zusammen mit Qatar Airways, Finnair und Jetconnect aus Neuseeland den geringsten Anteil an weiblichen Flugzeugführern, wie aus einer Studie der Reiseplattform FromAtoB.com hervorgeht. Das Ranking von 45 Fluggesellschaften stützt sich auf Daten der Air Line Pilots Association und der International Society of Women Airline Pilots.

TUIfly hat in der Rangliste mit 5,3% Pilotinnen einen etwa durchschnittlichen Anteil, die Condor und die Deutsche Lufthansa sind mit 6% etwas besser. Die Lufthansa-Töchter Austrian, Swiss und Eurowings haben je 5% Pilotinnen. Air France schneidet unter den großen Fluggesellschaften in Europa mit 8% am besten ab, Konzerntochter KLM mit 4,8% leicht unterdurchschnittlich.

"Wir haben etwas mehr als 30 weibliche Piloten unter unseren rund 1000 Cockpitmitarbeitern und arbeiten hart daran, diesen Anteil zu erhöhen", sagte Finnair-Sprecherin Päivyt Tallqvist per Telefon. "In den jüngsten Bewerberrunden ist der Frauenanteil gestiegen."

Aeroflot beschäftigt rund 4200 Piloten, von denen 58 Frauen sind, heißt es in der Studie. Die russische Fluggesellschaft selbst gab die aktuelle Anzahl mit 62 an. Emirates hat nach eigener Angabe inzwischen 99 Pilotinnen, von denen 36 in den letzten beiden Jahren eingestellt wurden. Qatar Air und Jetconnect reagierten nicht auf Anrufe oder E-Mails mit der Bitte um Stellungnahme.

Kleinere Fluggesellschaften führen die Liste an, wobei Australiens QantasLink auf einen Anteil von fast 12% weiblicher Piloten kommt und die in Großbritannien ansässige FlyBe sich den zweiten Platz mit Luxair, der luxemburgischen Fluggesellschaft, teilt. Hawaiian Airlines ist beim Pilotinnen-Anteil die führende US-Airline.

Der weltweite Durchschnitt der weiblichen Cockpit-Besatzungen liegt bei 5,2%, wobei die meisten großen Airlines laut der Studie in der Nähe dieses Niveaus liegen.

(Bloomberg)