Freundliche US-Vorgaben treiben Asien-Börsen an

Die Aktienbörsen in Asien haben am Mittwoch zugelegt. Die starken US-Vorgaben würden die Kurse stützen, sagten Händler.
23.11.2016 04:45
Ein chinesischer Anleger vergleicht die Börsenkurse.
Ein chinesischer Anleger vergleicht die Börsenkurse.
Bild: Bloomberg

Der Leitindex der Börse in China stieg um 0,6 Prozent, der Index in Australien legte um 0,9 Prozent zu. Der MSCI-Index für die Region Asien-Pazifik unter Ausschluss Japans kletterte um 0,6 Prozent. Die Aktienbörsen in Tokio hatten wegen eines Feiertags geschlossen.

An der Wall Street hatte der Dow-Jones-Index am Dienstag erstmals über die Marke von 19.000 Punkten übersprungen. Investoren spekulieren auf eine marktfreundliche Politik des künftigen US-Präsidenten Donald Trump. Sie hoffen auf einen Wirtschaftsschub durch Steuersenkungen und höhere Ausgaben für die Infrastruktur.

Der Euro tendierte zum Dollar nahezu unverändert mit 1,0621. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0742 und zum Dollar mit 1,0112.

(Reuters)