Gegen Lungenentzündung - Polyphor rekrutiert ersten Patienten für neue Studie

Das Biopharmaunternehmen Polyphor hat einen ersten Patienten für seine neue Phase-III-Studie mit Murepavadin.
16.04.2019 08:10
Mitarbeiter im Labor von Polyphor.
Mitarbeiter im Labor von Polyphor.
Bild: iNg

In dieser zweiten Studie soll das Mittel bei Patienten eingesetzt werden, die an einer bestimmten im Krankenhaus erworbenen (nosokomialen) Lungenentzündung leiden.

Diese zweite Phase-III-Studie wurde mit der FDA vereinbart, heisst es in der Medienmitteilung vom Dienstag. Murepavadin ist ein Antibiotikum der OMPTA-Klasse und potenziell das erste Medikament einer neuen Klasse von Antibiotika gegen Gram-negative Bakterien seit mehr als 50 Jahren.

Konkret wird Murepavadin (POL7080) in dieser neu gestarteten PRISM-UDR-Studie zur Behandlung von im Krankenhaus erworbener (HABP) und beatmungsassoziierter bakterieller Lungenentzündung (VABP) getestet, die durch die Gram-negativen Bakterien Pseudomonas aeruginosa ausgelöst wurde.

Das Hauptziel der Studie ist es nachzuweisen, dass Murepavadin im Vergleich zu einem gängigem Antibiotikum (anti-pseudomonalen beta-Lactam-basierten) bei der Wirksamkeit nicht unterlegen ist.

(AWP)