Geldpolitik - Notenbanker Dudley signalisiert weitere Leitzinsanhebungen in den USA

Der Chef der regionalen Notenbank von New York, William Dudley, hat Signale für weitere Zinserhöhungen gegeben.
31.03.2017 16:28
Die Leitzinse in der USA dürften weiter steigen.
Die Leitzinse in der USA dürften weiter steigen.
Bild: Pixabay

"Einige weitere Leitzinsanhebungen in diesem Jahr erscheinen sinnvoll", sagte Dudley am Freitag dem Fernsehsender Bloomberg TV. Wie viele Zinserhöhungen es werden könnten, sagte das Mitglied der US-Notenbank Fed aber nicht. "Die Zahl der Zinserhöhungen im Jahr 2017 hängt von der Datenentwicklung ab", so der Notenbanker.

Zuletzt hatten einige Fed-Vertreter drei weitere Zinserhöhungen im laufenden Jahr ins Gespräch gebracht. Einmal hat die Fed in diesem Jahr bereits die Zinsen angehoben. "Es gibt keine grosse Dringlichkeit für eine Verschärfung der Geldpolitik", sagte Dudley. "Eine Überhitzung der Wirtschaft gibt es eindeutig nicht." Die zuletzt bessere Stimmung in der Wirtschaft habe sich noch nicht in den Daten niedergeschlagen. Insgesamt bewege sich die US-Ökonomie im Rahmen der Erwartungen.

Dudley ist als Chef der Notenbank von New York im geldpolitischen Rat der Fed (FOMC) immer stimmberechtigt. Er gilt daher als sehr einflussreich.

(AWP)