Grossbanken - UBS will Investmentbanking-Team in China aufstocken

Die UBS will die Mitarbeiterzahl in ihrem chinesischen Wertpapiergeschäft in den kommenden drei bis vier Jahren verdoppeln. Der Zeitpunkt ist gut gewählt.
03.12.2019 19:45
Passerelle zwischen zwei Bürogebäuden am UBS-Hauptsitz in Zürich (22.1.2018).
Passerelle zwischen zwei Bürogebäuden am UBS-Hauptsitz in Zürich (22.1.2018).
Bild: Bloomberg

"Insgesamt ist unser Plan, im chinesischen Vorort-Geschäft stetig zu wachsen, aber wir werden nicht einfach nur bezüglich Grösse konkurrieren", sagte David Chin, der bei UBS den Bereich Global Banking in der Region Asien Pazifik leitet.

Im vergangenen Jahr wurde die UBS das erste ausländische Institut, das von den Behörden grünes Licht erhielt, einen Mehrheitsanteil von 51 Prozent an einem Wertpapiergeschäft in China zu übernehmen. Das Joint Venture bietet unter anderem Aktien- und Anleihe-Emissionen und Finanzberatung an. Die Expansionspläne der Bank kommen zu einem günstigen Zeitpunkt, da China seine Finanzmärkte für Ausländer öffnet. Dies hat zu einer erhöhten Nachfrage nach lokalen Wertpapier- und Transaktions-Dienstleistungen geführt.

(Reuters)

 

Ausgewählte Produkte auf UBS Group

Symbol Typ Coupon PDF
SALJJB Callable Barrier Reverse Convertible 9.80% PDF
MCVUJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 9.00% PDF
MCXMJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 9.00% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär