Guidance bestätigtBucher steigert Umsatz und Auftragseingang

Die Industriegruppe Bucher Industries hat im ersten Halbjahr deutlich mehr Aufträge erhalten und auch mehr umgesetzt.
03.08.2017 07:06
Der Scheibenmäher GMD 883 kombiniert drei Scheibenmäher und ist mit beinahe 9 Metern Mähbreite für die Bearbeitung sehr grosser Flächen geeignet.
Der Scheibenmäher GMD 883 kombiniert drei Scheibenmäher und ist mit beinahe 9 Metern Mähbreite für die Bearbeitung sehr grosser Flächen geeignet.
Bild: ZVG

Der Auftragseingang legte sowohl in Franken als auch bereinigt um Währungs- und Akquisitionseffekte um gut 16 Prozent auf 1,27 Mrd CHF zu. Der Auftragsbestand lag mit 677 Mio CHF um 7 Prozent unter dem Wert von Ende Dezember. Zum deutlich gestiegenen Auftragseingang hätten alle Divisionen mit Ausnahme von Bucher Specials beigetragen, teilt das Unternehmen am Donnerstag mit. Kuhn Group habe vor allem in Nordamerika eine deutliche Steigerung des Auftragseingangs verzeichnet.

Das Ergebnis im ersten Halbjahr habe von einer positiveren Stimmung profitiert. In der Landwirtschaft sei mehr Zuversicht spürbar und die höheren Milch- und stabileren Fleischpreise hätten einen positiven Effekt auf die Milch- und Viehwirtschaft. Auch im Ackerbau hätten sich die Preise für Getreide gefestigt, allerdings aufgrund der weltweit hohen Lagerbestände auf einem tiefen Niveau.

Der Umsatz stieg um 5,4 Prozent auf 1,31 Mrd (ber. +5,6 Prozent), wobei sich das Wachstumstempo vom ersten zum zweiten Quartal beschleunigt hat, was auch für den Bestellungseingang gilt.

Der EBIT verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um 6,7 Prozent auf 115 Mio CHF, wobei die entsprechende Marge um 10 Basispunkte auf 8,7 Prozent anzog. Einen positiven Einmaleffekt auf das Betriebsergebnis ergab sich aus der Herabsetzung des Umwandlungssatzes der Schweizer Pensionskasse von 5 Mio CHF. Negativ belastet war die Marge von höheren Materialkosten bei Kuhn Group. Der Reingewinn erhöhte sich um knapp 19 Prozent auf 87 Mio.

Damit hat Bucher die Erwartungen der Analysten teils klar übertroffen. Der AWP-Konsens für den Auftragseingang lag bei 1,21 Mrd CHF, für den Umsatz bei 1,29 Mrd und für den EBIT bei 110,8 Mio.

Für das Gesamtjahr 2017 bestätigt Bucher die bisherige Guidance, auch wenn der konkrete Wortlaut minim geändert hat. So rechnet das Unternehmen mit einer Umsatzsteigerung und einer Verbesserung der Betriebsmarge. Bisher hiess es mit Blick auf den Umsatz, dass mit einer leichten Steigerung zu rechnen sei.

(AWP)