Hauspreise fallen in den USA überraschend

Die Preise am US-Häusermarkt sind im Mai überraschend gesunken.
26.07.2016 15:30

Im Vergleich zum Vormonat gingen die Preise in den zwanzig grössten Ballungsgebieten um 0,05 Prozent zurück, wie der am Dienstag veröffentlichte S&P/Case-Shiller-Index zeigte. Bankökonomen hatten im Mittel einen Zuwachs um 0,10 Prozent erwartet.

Anders als bislang angenommen sind die Preise auch im Vormonat April bereits gesunken. Nachdem bislang von einem Zuwachs um 0,45 Prozent ausgegangen worden war, ergibt sich nun nach einer Revision ein Rückgang um 0,18 Prozent.

Im Jahresvergleich legten die Hauspreise im Mai um 5,24 Prozent zu. Experten hatten einen stärkeren Zuwachs um 5,52 Prozent erwartet. Die Jahresrate für den Vormonat April wurde nicht revidiert und liegt bei 5,44 Prozent.

(AWP)