Helvetia-Versicherungen bekommen neuen Chef

Beim Versicherer Helvetia kommt es zu einem Stabwechsel an der Firmenspitze: CEO Stefan Loacker übergibt an Philipp Gmür.
29.06.2016 07:20
Stabwechsel bei Helvetia.
Stabwechsel bei Helvetia.
Bild: iNg

Loacker tritt nach fast 20 Jahren bei der Helvetia, davon neun Jahre als Chief Executive Officer, auf den 31. August 2016 zurück. Sein Nachfolger Gmür ist Vorsitzender der Geschäftsleitung von Helvetia Schweiz.

"Nach der weitgehend abgeschlossenen Integration von Nationale Suisse sowie dem erfolgreichen Aufsetzen der Strategie 'helvetia 20.20' ist für mich nach 20 Jahren Tätigkeit im Unternehmen und im zehnten Jahr an der Spitze von Helvetia nun der richtige Zeitpunkt gekommen, eine berufliche Veränderung zu suchen", lässt sich Loacker am Mittwoch in einer Medienmitteilung zitieren.

VR-Präsident Pierin Vincenz dankt dem langjährigen CEO in der Mitteilung "für die engagierte und äusserst erfolgreiche Arbeit". Er habe seinem Nachfolger ein solides und gestärktes Unternehmen übergeben.

Die Regelung der Nachfolge bei Helvetia Schweiz ist den Angaben zufolge in Arbeit und werde zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

(AWP)