Immobilien - BFW Liegenschaften verdient im Halbjahr mehr

Die BFW Liegenschaften hat im ersten Halbjahr unter dem Strich mehr verdient.
14.09.2017 07:35
BWF Liegenschaften sind an der Schweizer Börse SIX kotiert.
BWF Liegenschaften sind an der Schweizer Börse SIX kotiert.
Bild: cash

Der Reingewinn hat sich mit 13,2 Mio CHF mehr als verdoppelt. Geholfen hat ein um 5,2 Prozent höherer Mietertrag von 10,5 Mio, während der Erfolg aus Neubewertung um 15 Prozent auf 9,1 Mio CHF zurückging, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilt. Matchentscheidend ist allerdings das Finanzergebnis. Nach einem Verlust von 10 Mio CHF im ersten Halbjahr 2016 resultiert nun eine schwarze Null. Damals hatten negative Bewertungen auf Zinsabsicherungsinstrumente das Ergebnis verhagelt.

Für die zweite Jahreshälfte 2017 erwartet BFW aus operativer Geschäftstätigkeit auf Stufe EBIT (ohne Neubewertungseffekte der Liegenschaften) ein ähnliches Ergebnis wie im ersten Halbjahr 2017.

Im August hatte die an der SIX kotierte Gesellschaft bereits erste Eckdaten publiziert, die in der heutigen Mitteilung bestätigt werden. Zudem gibt BFW ein Update zum Umnutzungsprojekt an der Freiestrasse 4 in Weinfelden. In dem auf September fertiggestellten Projekt seien 42 neue Mietwohnungen, 73 Parkplätze sowie Gewerbe- und Dienstleistungsflächen von rund 900 Quadratmetern entstanden. Die Erstvermietung habe erfolgreich begonnen. Die ersten Mieter seien bereits eingezogen.

(AWP)