Immobilien - Die Peach Property Group erzielt ein Rekordergebnis

Peach Property hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinnsprung verzeichnet. Auch für das laufende Geschäftsjahr ist das auf Deutschland fokussierte Immobilienunternehmen zuversichtlich.
31.03.2020 07:46
Eine Immobilie von Peach Property.
Eine Immobilie von Peach Property.
Bild: ZVG

Die derzeitige Coronavirus-Krise sei bislang ohne relevante negative Auswirkungen auf das Unternehmen. Wachstumstreiber waren 2019 erneut ein signifikanter Portfolioausbau, eine substanzielle Weiterentwicklung der Objekte im Bestand sowie optimierte mieterzentrierte Services, teilte die auf Wohnimmobilien spezialisierte Firma am Dienstag mit.

2019 erweiterte die Peach Property Group ihr Wohnimmobilienportfolio auf 12'424 Wohneinheiten von 8'442 im Jahr zuvor. Massgeblicher Treiber der Expansion war der Erwerb eines Portfolios mit 3'672 Wohnungen an Standorten in Nordrhein-Westfalen, Kaiserslautern und Bielefeld, das jährliche Ist-Mieteinnahmen von 14,5 Millionen Franken erwirtschafte. Da der Eigentumsübergang dieser Wohnungen erst zum Ende 2019 erfolgte, sind die Mieten des neuen Portfolios noch nicht in den Mieteinahmen für 2019 enthalten.

Die Ist-Mieteinnahmen 2019 beliefen sich auf 38,9 Millionen Franken und übertrafen damit den Vorjahreswert um rund 31 Prozent. Mit Eigentumsübergang eines weiteren Portfolios mit 528 Wohneinheiten im ersten Quartal 2020 erhöhe sich der Wohnungsbestand auf aktuell rund 13'000 Einheiten mit einer Gesamtfläche von 864'000 Quadratmetern.

Portfoliowert steigt auf über eine Milliarde

Der Marktwert des Immobilienportfolios betrug per Ende 2019 1,1 Milliarden Franken nach 0,7 Milliarde 2018. Dazu trugen laut Firmenangaben sowohl die Portfolioerweiterung wie auch die wertsteigernde Arbeit im Bestand bei. Die Mieteinnahmen hätten zugenommen und der Leerstand habe sich reduziert.

Inklusive der Vermietungsreserve, welche durch laufende Sanierungen kontinuierlich weiter reduziert werde, resultierte 2019 ein Gesamtleerstand von 9,3 Prozent - ein Minus von 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr

Für das laufende Geschäftsjahr 2020 erwartet die Gruppe weiter steigende Mieteinnahmen sowie eine positive Weiterentwicklung des Immobilienportfolios und plant, sich bietende Marktopportunitäten zu nutzen. Negative Auswirkungen der aktuellen "Coronakrise" spürt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge gegenwärtig keine. Mieteinnahmen, Vermietungsstand und Mietausfälle bewegten sich gegenwärtig im Plan.

Zudem sieht sich die Peach Property Group mit ihrem Immobilienbestand auch für eine temporäre Eintrübung der Konjunktur in Deutschland gut gerüstet, da sie im weniger konjunkturanfälligen Wohnimmobilienbereich tätig ist.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Peach Property N38.200.00%

Investment ideas