Immobilien  - Orascom bewertet Projekt in Ägypten neu

Der Immobilienentwickler und Hotelbetreiber Orascom hat eine Neubewertung des Projekts El Gouna vornehmen lassen.
22.10.2018 07:19
Samih Sawiris ist Verwaltungsratspräsident bei Orascom.
Samih Sawiris ist Verwaltungsratspräsident bei Orascom.
Bild: Bloomberg

Das Gutachten des Immobilienbewerters CBRE Group bewertet die Assets mit insgesamt 2,1 Milliarden US-Dollar, wie Orascom am Sonntagabend mitteilt. Das entspreche dem 42-fachen des aktuellen Buchwerts.

In der Fair-Market-Value-Studie wird der Wert des unbebauten Landes mit einer Fläche von 22,9 Millionen Quadratmetern in El Gouna mit einem Marktwert von insgesamt 1,82 Milliarden Dollar bewertet, entsprechend dem 170-fachen des aktuellen Buchwerts von 10,7 Millionen. Der Wert der 17 Hotels der Gruppe in El Gouna sei auf Basis der Discounted Cash Flow (DCF)-Methode ermittelt worden, wobei ein Wert von 303,6 Millionen resultiert habe. Im Vergleich zum Buchwert per 30. Juni 2018 von 39,3 Millionen liege dieser damit 87 Prozent unter dem Marktwert.

Auf Wunsch des Unternehmens seien keine anderen gewerblichen Grundstücke oder Gebäude der Destination in der Bewertung berücksichtigt. Insgesamt besitzt Orascom den Angaben zufolge 33 Hotels an acht Standorten mit 7'113 Zimmern sowie 66,3 Millionen Quadratmeter unbebaute Grundstücke, die alle zu Anschaffungskosten verbucht sind.

"Der Bericht bekräftigt unsere Überzeugung, dass unsere Gruppe viele Vermögenswerte mit hohen stillen Reserven besitzt, welche in unseren Büchern zum Buchwert gehalten werden. Wir sind deshalb der Ansicht, dass sich unsere Vermögenswerte nicht adäquat im Aktienkurs von ODH widerspiegeln", wird Orascom-Chef Khaled Bichara in der Mitteilung zitiert.

"Allein die 17 Hotels in El Gouna sowie das verbleibende Land würden mehr als das 4,1-fache der aktuellen Marktkapitalisierung ausmachen", so der Unternehmenschef weiter.

(AWP)