Immobilien - Pax Anlage erwartet Gewinneinbruch

Die Immobiliengesellschaft Pax Anlage erwartet für das erste Halbjahr 2017 einen Gewinneinbruch aufgrund eines Wertberichtigungsbedarfs von rund 24 Millionen Franken.
27.06.2017 07:57
Pax Anlage ist an der Schweizer Börse kotiert und wurde von Baloise übernommen.
Pax Anlage ist an der Schweizer Börse kotiert und wurde von Baloise übernommen.
Bild: ZVG

Diesen habe der unabhängige Schätzungsexperte gegenüber dem per 31. Dezember 2016 bilanzierten Wert von 185 Mio CHF identifiziert, teilte die mehrheitlich der Basler Leben gehörende Gesellschaft am Dienstag mit.

Die Haupttreiber dafür seien insbesondere erwartete tiefere Marktmieten und längere Leerstandsdauer auf dem Bestandesportfolio, heisst es weiter. Demgegenüber können die Entwicklungsliegenschaften um rund 7 Mio aufgewertet werden.

Der weitere Geschäftsverlauf, insbesondere der Verkauf von Entwicklungsliegenschaften, verlaufe positiv im Rahmen der Erwartungen, schreibt Pax weiter. Dennoch rechnet die Gesellschaft aufgrund der zu erwartenden Wertkorrekturen mit einem deutlich negativen Halbjahresergebnis 2017. Das detaillierte Halbjahresergebnis wird am 30. August 2017 veröffentlicht.

(AWP)