Immobilien - Peach Property baut Portfolio in Deutschland aus

Die Immobiliengesellschaft Peach Property Group erweitert ihren Immobilienbestand in Deutschland deutlich. Die jährlichen Sollmieteinnahmen klettern dadurch auf 22 Millionen Franken.
15.03.2017 08:17
Ein Immobilien-Projekt von Peach Property.
Ein Immobilien-Projekt von Peach Property.
Bild: ZVG

Durch die Übernahme von 1'114 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen steigt er um mehr als einen Drittel auf insgesamt 4'243 Wohneinheiten, wie Peach Property am Mittwoch mitteilte.

Die vermietbare Wohnfläche im gesamten Immobilienportfolio der Gruppe steige damit um rund 73'000 auf ca. 283'500 Quadratmeter, heisst es. Die jährlichen Sollmieteinnahmen der Immobiliengesellschaft würden durch den Portfolio-Kauf um 5,7 Mio auf 22 CHF Mio klettern. Der entsprechende Kaufvertrag sei am Dienstag notariell beurkundet worden; mit einem Closing werde im ersten Halbjahr 2017 gerechnet. Verkäufer ist der Mitteilung zufolge ein grosses deutsches Immobilienunternehmen; über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das neue Portfolio, zu dem auch 679 Parkplätze gehören, befinde sich zu einem Grossteil im Stadtteil Alt-Oberhausen in Oberhausen in der Nähe von Essen und Düsseldorf. 47 Wohnungen liegen im angrenzenden Duisburg. Die Gebäude seien in einem guten baulichen Zustand, so dass keine grösseren Sanierungsmassnahmen notwendig seien, heisst es weiter.

Der Vermietungsstand belaufe sich insgesamt auf rund 95% und das Portfolio erwirtschafte eine jährliche Ist-Miete von 5,4 Mio CHF (5,0 Mio EUR). Zum Portfolio gehören darüber hinaus rund 100 für Alterswohnen geeignete Wohnungen, für welche durch die Caritas auch eine Betreuung der Bewohner angeboten werde, sowie mehrere Mehrfamilienhäuser.

(AWP)