Immobilienunternehmen - PSP-Grossaktionär trennt sich von weiteren Anteilen

Beim Immobilienunternehmen PSP Swiss Property hat der langjährige Grossaktionär Alony Hetz Properties and Investments weitere Aktien in Millionenhöhe verkauft.
26.03.2020 09:49
Eine Immobilie von PSP in Lausanne.
Eine Immobilie von PSP in Lausanne.
Bild: ZVG

Gemäss mehrerer dieser Tage auf der Meldeseite der SIX Exchange Regulation veröffentlichten Management-Transaktionen veräusserte ein Nicht-Exekutives Verwaltungsratsmitglied respektive eine nahestehende juristische Person vom 17. bis 23. März 300'000 Aktien.

Der Transaktionswert belief sich auf total rund 31 Millionen Franken oder knapp 103,35 Franken pro Aktie. Aktuell notiert das Papier bei 109,30 Franken, im Februar war es kurzzeitig über 150 Franken wert.

Schon im Februar Aktien verkauft

Beim Verkäufer handelt es sich um Verwaltungsrat Nathan Hetz respektive dessen Firma Alony Hetz. Bei PSP wurde am Donnerstagmorgen dieser Sachverhalt auf Anfrage bestätigt.

Hetz hatte sich bereits Ende Februar von einem 750'000 Anteile umfassenden Aktienpaket getrennt. Zu den Gründen für den Verkauf hiess es damals, prinzipiell sei Alony Hetz ein langfristiger Investor, im Laufe der Zeit würden aber Teile der Investments auch verkauft, um in neue oder andere Märkte zu investieren.

Gemäss Geschäftsbericht 2019 liegen 7,96 Prozent der Stimmrechtsanteile von PSP bei Alony Hetz. Inzwischen dürfte die Beteiligung des in Tel Aviv kotierten Unternehmens indes rund 2,2 Prozentpunkte tiefer liegen.

 

(AWP)