Industrie - Phoenix Mecano steigert Umsatz im dritten Quartal

Phoenix Mecano hat im dritten Quartal zwar mehr umgesetzt, aber unter dem Strich weniger verdient.
31.10.2017 08:02
Ein Betriebsgebäude von Phoenix Mecano.
Ein Betriebsgebäude von Phoenix Mecano.
Bild: iNg

Der Ausblick auf das Gesamtjahr wird leicht erhöht. Der Auftragseingang nahm im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 5,5 Prozent auf 151,0 Mio zu, wie der Komponenten- und Gehäusehersteller die Gesellschaft am Dienstag mitteilte. Den konsolidierten Bruttoumsatz steigerte Phoenix Mecano um 7,8 Prozent auf 153,2 Mio EUR. In den ersten neun Monaten waren es +9,4 Prozent auf 475,2 Mio.

Das Betriebsergebnis auf Stufe EBIT verminderte sich im dritten Quartal um 37 Prozent auf 5,2 Mio. Der Reingewinn nahm gar um 45 Prozent auf 3,1 Mio ab. Die grösste Umsatzsteigerung zeigte die Sparte Mechanische Komponenten mit +11 Prozent auf 74,1 Mio. Die Sparte Gebäudetechnik legte 7,6 Prozent auf 46,0 Mio zu und Elcom/EMS steigerte den Umsatz um 2,0 Prozent auf 33,0 Mio. Mit den Zahlen hat Phoenix Mecano die Vorgaben von Analysten verfehlt. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 155,2 Mio und für den Reingewinn bei 5,4 Mio EUR.

Man werde auch im laufenden Quartal weitere Fortschritte beim Umsatz erzielen, welche aber üblicherweise gegen Ende des Geschäftsjahres weniger schwungvoll ausfallen dürften, heisst es zum Ausblick. Das Management erwarte daher ein Betriebsergebnis vor Einmalaufwendungen für das Gesamtjahr im oberen Bereich der zu Jahresanfang in Aussicht gestellten Zielbandbreite von 36 Mio bis 40 Mio. Im Bestfall könnte dieser Wert auch leicht überschritten werden, heisst es.

(AWP)