Industriekonzern - Bucher erhält deutlich mehr Aufträge - Ziele bestätigt

Bucher hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017 deutlich mehr Aufträge an Land gezogen und auch mehr Umsatz erzielt.
26.10.2017 07:08
Der Scheibenmäher GMD 883 von Bucher.
Der Scheibenmäher GMD 883 von Bucher.
Bild: ZVG

Der Auftragseingang nahm um knapp 21% auf 2,04 Milliarden Franken zu und der Umsatz um 7,7% auf 1,94 Milliarden Franken, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilt.

Bereinigt um Währungseffekte und bereinigt zusätzlich um Akquisitions- und Devestitionseffekte ergaben sich nur minimal tiefere Wachstumsraten. Der Auftragsbestand per Ende September lag mit 831 Mio Franken um 23% über dem Wert von Ende Juni.

Mit dem ausgewiesenen Zahlenset hat Bucher die Erwartungen der Analysten übertroffen, insbesondere beim Auftragseingang sehr deutlich. Die Experten hatten im Schnitt (AWP-Konsens) mit einem Auftragseingang von 1,93 Milliarden Franken und einem Umsatz von 1,92 Milliarden Franken gerechnet.

In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres hätten sich die Märkte belebt, heisst es zur Begründung. In der Landwirtschaft, in der die grösste Sparte Kuhn Group tätig ist, hätten höhere Milch- und Fleischpreise dazu beigetragen. Parallel dazu sei die Bereitschaft der Städte und Kommunen gestiegen, in Kommunalfahrzeuge der Sparte Bucher Municipal zu investieren. Auch die Segmente Hydraulics und Emhart Glass trugen zum Auftrags- und Umsatzwachstum bei. Nur die kleine Sparte Specials erhielt in der Berichtsperiode weniger Aufträge.

Für das Gesamtjahr 2017 werden die Ziele bestätigt. Das Management erwartet weiterhin eine Umsatzsteigerung und eine Verbesserung der Betriebsgewinnmarge.

(AWP)